"Das Ende der Kochshows" #1
Fr., 26.11., 19.30 Uhr

FERRY ÖLLINGER erzählt + kocht Risotto
Christina Sonntag moderiert

kochshow

Der weit über die oö. Grenzen hinaus bekannte Schauspieler Ferry Öllinger erzählt im Rahmen der Premiere von „Das Ende der Kochshows“ über die Hauptrolle in seinem neuen Film „Eine ganz heiße Nummer“ (Regie: Markus Goller) und kredenzt dabei freundlicherweise den Gästen ein Risotto.

Öllinger hatte einst das Theater Phönix aus der Taufe gehoben, leitete Jahre lang das oö. Festival der Regionen, spielte in Theaterstücken wie Kurt Palms „Der Zwerg ruft“ oder Ödön von Horvaths „Geschichten aus dem Wiener Wald“, in Filmen wie „In 3 Tagen bist du tot“, in der Serie „Der Winzerkönig“ und ist als Postenkommandant Kroisleitner in der TV-Produktion „Soko Kitzbühel“ einem großen Publikum bekannt.

Eine MKH-Abordnung besuchte das Filmteam bei den Dreharbeiten von „Eine ganz heiße Nummer“ in Bayern. Mitbringsel von dort sind Video-Grußbotschaften der namhaften Schauspieler_innen Gisela Schneeberger, Monika Gruber und Sigi Zimmerschied.

Moderiert wird „Das Ende der Kochshows“ von Christina Sonntag im Stil einer 50er-Jahre-Hausfrau. Ein Überraschungsgast wird erwartet. Als Begrüßungs-Cocktail fürs Publikum gibt es Bowle.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 5 Euro